Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    konformitaetsallergiker
    - mehr Freunde

http://myblog.de/babs-ohne-i

Gratis bloggen bei
myblog.de





Warum...

...sind manche Menschen so unglaublich anstrengend und wollen eine Situation nicht mal aus einer anderen Perspektive betrachten? Sind wirklich so viele einfach unfähig dazu?

Was ist denn schon dabei sich in einen anderen hineinzuversetzen um nachempfinden zu können, wie jemand anders sich fühlt, wenn man ihm irgendetwas sagt oder etwas tut oder eben nicht sagt und nicht tut? Ist es so schwer?

Warum macht man sich nicht Gedanken, wenn man sich selbst anders einschätzt als es andere tun? Ist man zu dumm das zu verstehen oder lügt man sich (bewusst) lieber in die eigene Tasche, damit man wenigstens selbst denkt, man wäre etwas besonderes? Und wenn diesen Menschen dann auch noch die Frage gestellt wird, wie es denn sein kann, dass Selbsteinschätzung und Fremdeinschätzung sich nicht decken... wieso kann man dann nicht endlich mal ans nachdenken kommen?

Gedanken, die nachhängen.... aber wenigstens eins weiss ich nun amtlich: Mein Kopf ist ein "Normalbefund". MRTs sind eben doch nicht allwissend... Und Menschen sind zum Großteil zu blöde sich selbst zu erkennen. Oder zu faul. Oder zu feige. Oder zu verlogen.

Dank sei den Ausnahmen und gepriesen der Normalbefund, der mir diese Ausnahmen ans Herz wachsen lässt.

 

29.7.08 08:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung